event & cuisine
+ 49 (0) 172 77 189 78

Klassik zu Gast bei Coppeneur 04.11.18

Klassik zu Gast bei Coppeneur 04.11.18
20,00 € *

inkl. MwSt. und elektronischen Versand

Sofort versandfertig

Datum:

Uhrzeit:

  • SW10068
Ausgehend von einer Idee, die während einer Veranstaltung mit Konrad Beikircher im Auditorium... mehr
Produktinformationen "Klassik zu Gast bei Coppeneur 04.11.18"

Ausgehend von einer Idee, die während einer Veranstaltung mit Konrad Beikircher im Auditorium der Confiserie Coppeneur entstand, ist es Dieter Lüttke gelungen,  eine Veranstaltungsreihe für Klassik und Jazz zu konzipieren.

04.11.2018 Anastasia Yasko

11.00 Uhr - 13.00 Uhr

Anastasia Yasko, Jahrgang 1991, wurde in Kursk (Russland) geboren. Mit dem Klavierspiel begann sie im Alter von 4 Jahren. Von 1996 bis 2009 besuchte sie die „Moskau Gnessin Speziale Musikschule“ in der Klasse von Prof. Tatiana Schklowskaja. Von 2009 bis 2014 studierte Anastasia am Moskauer Tschaikowsky Konservatorium bei Prof. Vera Gornostaeva. Von 2014 bis 2017 studierte sie in Salzburg an der Universität Mozarteum bei Prof. Rolf Plagge. Anastasia hat an verschiedenen Meisterklassen teilgenommen, mit namhaften Pianisten wie N. Shtarkman, N. Petrov, S. Dorensky, P. Nersesyan, W. Manz; A. von Arnim, J. Margulis, J. Paratore, D. Yoffe, A. Pikul, P. Rogé, T. Böckheler, J. Rouvier. Im Jahr 2011 und 2013 – an der Sommerakademie Mozarteum (Salzburg); im Jahr 2012 – „International Masterclasses and Festival - Musical Summer at the Moulin d'Andé“ (Frankreich); im Jahr 2015 – in der Sommerakademie in Wasserburg. Anastasia Yasko ist Preisträgerin zahlreicher Wettbewerbe: 1. Preis “The Open F. Mendelson-Bartoldi International Competition” (Moskau, Russland, 2003); 1. Preis “The 6th International Igumnov Competition for young pianists” (Lipetsk, Russland, 2005); 2. Preis “The 7th International Art Competition “Sribni Dzvin” (Uzhgorod, Ukraine, 2006); 3. Preis “The 9th International Vladimir Krainev Competition” (Kharkov, Ukraine, 2008); Laureate “The 14th Moscow International Young Soloists Festival” (Moscow, Russland, 2008); 1. Preis und Spezieller Juripreis “The Romantic Music Festival for young musicians dedicated to Chopin” (Moskau, Russland, 2008). Anastasia wurde mit einem Sonderpreis des “Moscow Culture Committee” und mit dem “Guzik Foundation Prize” (San Francisco, USA, 2009) ausgezeichnet. Außerdem gewann sie den 3. Preis bei “International Flame Competition” (Paris, 2012), 1. Preis bei “Ennio Porrino International Piano Competition” (Italien, Cagliari, 2013), 4. Preis bei “Mauro Paolo Monopoli Prize“ (Barletta, Italien, 2016). Anastasia Yasko konzertiert in Russland, Ukraine, Deutschland, Österreich, Italien, Spanien, Frankreich und Japan. Im Jahr 2017 hat Anastasia Yasko ihr Studium an der Universität Mozarteum mit Auszeichnung absolviert und den akademischen Grad “Master of Arts” (M. A.) erlangt.

Weiterführende Links zu "Klassik zu Gast bei Coppeneur 04.11.18"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Klassik zu Gast bei Coppeneur 04.11.18"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen